Nachhaltig kann jeder!

Brot- und Einkaufs-Büddel

Was sind unsere Möglichkeiten?

Für mich bedeutet Nachhaltigkeit die Ressourcen besser einzuteilen und der Verschwendung Einhalt zu gebieten. Dieses versuche ich nach meinen Möglichkeiten im Alltag umzusetzen. Ich bemühe mich Lösungen zu finden, den Verbrauch an Materialien zu verringern um Umweltverschmutzung oder auch nur Umweltbelastung zu vermeiden und nicht mehr zu konsumieren, als ich wirklich benötige.

Ich schreibe diesen Artikel, weil ich es wertvoll finde, Anregungen zu geben und natürlich auch welche zu bekommen. Denn auf manche Tricks und Kniffe komme ich vielleicht gar nicht ohne die Anregungen anderer Menschen…

Daher beteilige ich mich sehr gerne an der Blogparade von Ingrid Holscher

„Blogparade: Welche Hacks für mehr Nachhaltigkeit nutzt ihr als Familie?“

https://ingridholscher.com/blogparade-nachhaltigkeits-hacks/

Was fällt mir leicht an der Umsetzung?

  1. ich gehe immer mit mehreren Stoffbeuteln und Leinentaschen einkaufen, damit ich keine Papiertüten kaufen muss.
  2. …nutze Brotbeutel aus Leinen, die nach Gebrauch gewaschen werden und dann wieder verwendbar sind.
  3. …kaufe Mehl, Haferflocken, Trockenfrüchte, Nüsse und vieles mehr im Unverpacktladen. Als Behältnisse nutze ich vorhandene Glasflaschen, Einweckgläser und die noch vorhandenen Plastikdosen, bis sie auseinander fallen.
  4. …rette gerne Lebensmittel vor dem Ablaufen mit der App von „TooGoodToGo“ https://apps.apple.com/de/app/too-good-to-go/id1060683933
  5. …kaufe Reinigungsmittel in Nachfüllpacks, welche zu 100% recyclebar sind oder teilweise auch im Unverpacktladen.
  6. …verzichte schon zeitlebens auf Weichspüler.
  7. …wasche Wäsche mit möglichst geringer Temperatur, meistens 30 Grad oder auch ganz kalt.
  8. …fahre kurze Strecken z.Bsp. meine Schwiegermutter im Pflegeheim besuchen, mit dem Rad.
  9. …überhaupt fahre ich Rad ohne E-Antrieb.
  10. …gehe im Ort zu Fuß einkaufen.
  11. …sammle essbare Pilze im Wald und habe so gleichzeitig eine schöne, erholsame Auszeit.
  12. …baue Tomaten und ein wenig Gemüse (Zucchini, Kartoffeln (wenn sie ungeplant schon Keime angesetzt haben), Bärlauch und diverse Kräuter) und Obst (Blaubeeren, Himbeeren, Rhabarber, Erdbeeren, Brombeeren, Gojibeeren) im eigenen Garten an.
  13. … kaufe vorwiegend Gemüse der Saison.
  14. …kaufe keine in Plastik verpackten Gemüse im Supermarkt.
  15. …Fleisch essen wir nur alle 1-2 Wochen.
  16. ….rette Gemüse, welches nicht der Norm entspricht und daher auf dem deutschen Markt nicht verkäuflich ist, bei etepetete. https://etepetete-bio.de/produkte/gemuse-box-classic/gemuse-box
  17. …esse auch abgelaufene Lebensmittel noch, wenn sie meinen Geruchstest bestanden haben.
  18. …bin grundsätzlich bemüht sicherzustellen, dass keine Lebensmittel in meinem Kühlschrank verderben.
  19. …Lebensmittel, die wir nicht mehr essen, spende ich z. Bsp. hier: Fairteiler https://www.stadtkirchen-stade.de/teaser/099
  20. …koche selbst Marmelade mit möglichst wenig Zucker ein (weil es mir auch einfach viel besser schmeckt).
  21. …backe oft selber Brot oder Brötchen.
  22. …kaufe Produkte möglichst aus regionalem Anbau.
  23. …kaufe keine Fertigprodukte (TK – Fertiggerichte, Pizza usw.)
  24. …nutze Bienenwachstücher zum Verpacken von Lebensmitteln, die nicht färben.
  25. …nutze wiederverwendbare Dauerfolie als Backunterlage (die hält übrigens schon 3 oder 4 Jahre).
  26. …nutze abwaschbares Backpapier und Folie zum Abdecken von Speisen, die färben und ggf. fettig sind.
  27. …kaufe möglichst keine Plastikartikel. Weiche gerne auf Glas, Holz oder Metall aus.
  28. …und heize jetzt nur noch bestimmte Zimmer, um Gas zu sparen. Ok, das mache ich eher, weil das Angebot voraussichtlich kleiner ist, als die Nachfrage im Winter. Denn frieren hasse ich wie die Pest.

Ich freue mich über jede Kleinigkeiten, die ich in meinem Alltag umsetze und hätte nie damit gerechnet, dass es schon so viele sind. Sicher geht da noch mehr, was ich besser/nachhaltiger machen kann und bin somit stets auf der Suche nach Verbesserungen… für mehr Nachhaltigkeit.

Ich wünsche meinen Lesern ganz viel Erfolg bei der eigenen Lösungsfindung und Umsetzung…

Möchtet Ihr mehr von mir lesen? Dann folgt meinem Blog.

Diane´s Homepage: Wer mag die Natur?

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: